Seite 1 von 1

Wandartiger Träger / Auflagerkräfte

Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 13:21
von Schlossherr
Sehr geehrter Herr Harzer,

anbei sende ich Ihnen einen Auszug aus einer Berechnung mit dem Programm Wandartiger Träger 16.4 - EC2.
Meine Frage: Bei der Erhöhung der Endauflagerkräfte ist mir nicht ganz klar, wie Sie auf die ausgewiesenen Werte kommen. Nach meiner Vergleichsrechnung mit der 15 % Erhöhung gem. Heft 240 komme ich auf geringere Auflagerkräfte für die Endauflager (siehe Anlage).

Mit freundlichen Grüßen,

H. Schlossherr

Re: Wandartiger Träger / Auflagerkräfte

Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 14:10
von U. Sommer
Sehr geehrter Herr Schlossherr,

da Herr Harzer nicht mehr für die Harzer-Statik-Software tätig ist, läuft der Support über mich und Herrn Dobner.
Ich habe mir das Programm einmal angesehen und festgestellt, dass die Routine für die Erhöhung der Endauflager
zweimal durchlaufen wurde und daher quasi um 1,15*1,15 = 1,322 erhöht wurde. Ich habe den Fehler bereits
korrigiert und schicke Ihnen per PN einen patch zu.

Re: Wandartiger Träger / Auflagerkräfte

Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 19. Sep 2016, 15:47
von K. Hümmerich
Hallo,
es steht im Heft 240, dass man die End-Auflagerkräfte bei durchlaufenden,
wandartigen Trägern mit dem h/L - Verhältnis von => 1 mit dem Faktor 1,15
erhöhen soll.
Namhafte Experten (Schlaich/Schäfer), die sich offenbar mit der Festlegung
eines größeren Faktors nicht durchsetzen konnten, befürworten einen Wert
aus dem Mittel zwischen freiaufliegend u. durchlaufend.
Die 1,15 ist also kein Dogma. Auch eine vergrößerte Auflagerkraft ohne
Ansatz eines entlastenden Stützmomentes ist reichlich aber nicht falsch.