Seite 1 von 1

Kehlsparren

Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2018, 12:14
von IBL_GmbH
Werte Kollegen,
ich habe ein Kehlsparren an einem flach geneigten Dach zu rechnen. HD/ND-Neigung liegen bei 3°. Wenn ich dies im Programm Kehlbalken eingebe werden bei der Bemessung keine Windsoglasten angesetzt sondern nur Drucklasten. Woran kann das liegen? Habe ich hier eine Einstellung übersehen? Ich werde den Kehlbalken nun erstmal über das Programm Holzträger rechnen und die Neigung vernachlässigen.

Mfg M. Lahr

Re: Kehlsparren

Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2018, 13:33
von U. Sommer
Hallo Herr Lahr,

Ihr Beitrag ist hier irgendwie in der falschen Kategorie gelandet, daher habe ich ihn auch erst übersehen. Es ist so, dass das Programm eigentlich nur für Dachneigungen größer/gleich 5° gedacht war, weil ja ein Satteldach unterstellt wird und bei unter 5° eigentlich ein Flachdach vorliegt, für welches aber die cpe-Werte im Programm gar nicht hinterlegt sind. Leider wurde diese Begrenzung bei der Eingabe der Dachneigung auf 5° nicht umgesetzt seinerzeit, so dass man auch Werte unter 5° eingeben kann. Ich habe das nun in den betroffenen Programmen so umgestellt, dass bei Eingabe von Werten <5° dann eben die Werte von 5° angesetzt werden. Sie müssen dann in der Lasteingabe auch noch die Option "für die Bereiche F/G und H die positiven cpe-Werte ansetzen" deaktivieren:
sc1.JPG
sc1.JPG (30.35 KiB) 6501-mal betrachtet


Ich habe Ihnen per PN schon einmal vorab den neuen Stand geschickt.