Druck rechtwinklig zur Faserrichtung

Druck rechtwinklig zur Faserrichtung

Ungelesener Beitragvon Tragwerk Walter am Mo 1. Dez 2014, 19:24

a. EC 5: 6.1.5 (4) kc,90=1,75 bei BSH aus NH, vorausgesetzt, es gilt: l<= 400mm; meine Interpretation: kc,90=1,75 gilt, wenn vorh. l <=400mm.
NA sagt aber: Für Bauteile auf Einzellagerung mit l1>= 2h ist für Auflagerlängen l>400mm bei BSH aus NA kc,90 = 1,75 anzunehmen.
Ist dies ein Widerspruch oder verstehe ich etwas falsch ?
b. Im Praxishandbuch Holzbau zur DIN 1052 ist auf Seite 402 für die Einzellagerung die gleichzeitig mögliche oberseitige Lastsituation
anschaulich dargestellt. Somit gilt für oberseitige auflagernahe Belastung l1< 2h bzw. Linienlast aus z.B. durchgehende Last aus Brettsperrholzdecke kc,90 = 1,0.
Dies dürfte nach EC 5 noch genauso zu sehen sein !?
c. Im in b. genannten Praxishandbuch wird auf Seite 403 im Bsp. 7-13 ein kc,90-Wert aus dem Verhältnis der oberseitigen Last zur Auflagerlast auf der Unterseite gebildet, wenn
der Abstand der oberseitigen Last <2h zur Auflagerkante beträgt.
Könnte man diese Möglichkeit evtl. ins Harzer-Programm "Nachweis Pressung" einbauen.
Tragwerk Walter
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 21. Feb 2009, 12:39
Wohnort: Boxberg

Zurück zu Auslegungs- und Verständnisfragen zur Normung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste