Schneelast Höhenversprung

Schneelast Höhenversprung

Ungelesener Beitragvon Tim1250 am Fr 8. Jul 2016, 06:27

Hallo zusammen,

eine Frage zur Schneelastermittlung.

An einen Bestandshalle wird ein kleiner Anbau geplant.

Meine Frage bezieht sich auf die Ermittlun der Schneelast für den Fall Höhenversprung.

Es geht um den Wert b2.

Wenn ich z.B. für b2 50m eingebe kommt eine enorm hohe Schneelast raus

für b2 hingegen 10m kommt eine deutlich kleinere Schneelast raus.

Was sind denn hier die Hintergründe? Kann mir hierzu jemand weiterhelfen?

Dem Schnee ist doch egal ob die Halle 10m oder 50m lang ist.

Vielen Dank vorab.
Dateianhänge
Test Schnee.a02
(683 Bytes) 163-mal heruntergeladen
Tim1250
 
Beiträge: 297
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:46

Re: Schneelast Höhenversprung

Ungelesener Beitragvon U. Sommer am Fr 8. Jul 2016, 07:38

Hallo,

die Schneeanhäufung an einem Höhensprung kommt nicht, wie häufig gedacht daher, dass sich auf dem unteren
Dach der Schnee allein infolge Verwehung an der Wand sammelt. Der Ansatz in der Norm ist vielmehr der, dass vom
höher gelegenen Dach der Schnee auf das tiefere Dach geweht wird. Daher ist es schon von Bedeutung, wie breit
das höhere Dach ist.
Mit freundlichen Grüßen,
Ulrich Sommer, Entwicklung und Support bei der Harzer-Statik-Software
Benutzeravatar
U. Sommer
 
Beiträge: 1013
Registriert: Do 18. Feb 2016, 15:25


Zurück zu Auslegungs- und Verständnisfragen zur Normung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast