Einzellast Balkonbelag

Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon Nordlicht am Mo 20. Mär 2017, 18:15

Gibt es eine Angabe wie die Qk von 2,0 kN bei Balkonen anzusetzen sind.
Ist der Bohlenbelag in Feldmitte zu belasten, als Holzbalkendecke 14/2,5,e=15cm oder als einzelne Bohle?

Nachweis mit 4,0 kN/m² kein Problem, aber mit 2,0 kN als Einzellast gibt es dann Probleme
mit der Durchbiegung oder auch Biegung.
Nordlicht
 
Beiträge: 311
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 15:31

Re: Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon U. Sommer am Di 21. Mär 2017, 09:12

Guten Morgen,

die Einzellast ist auf eine Fläche von 5x5 cm anzusetzen, das wird dann nur eine Bohle des Belages sein.
Mit freundlichen Grüßen,
Ulrich Sommer, Entwicklung und Support bei der Harzer-Statik-Software
Benutzeravatar
U. Sommer
 
Beiträge: 1056
Registriert: Do 18. Feb 2016, 15:25

Re: Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon Andreas Taglang am Di 21. Mär 2017, 09:32

Hallo die Herren,

… also diesen fettleibigen Menschen, mit 200 kg, würde ich gerne auf dem Balkon sehen, wie er das auf einem Bein hinbekommt. :lol:
Beste Grüße vom Bodensee
Andreas Taglang

IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

www.ibt-taglang.com
www.facebook.com/Taglang.Ueberlingen

Alle Menschen sind schlau! Die Einen vorher, die Anderen hinterher!
Benutzeravatar
Andreas Taglang
 
Beiträge: 881
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 15:58
Wohnort: Überlingen/ Bodensee

Re: Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon U. Sommer am Di 21. Mär 2017, 10:40

Ja, ich habe den auch noch nicht gesehen! Es müsste wegen der kleinen Fläche ja fast eher eine schwerere Dame mit Stöckelschuhen sein ;)
Mit freundlichen Grüßen,
Ulrich Sommer, Entwicklung und Support bei der Harzer-Statik-Software
Benutzeravatar
U. Sommer
 
Beiträge: 1056
Registriert: Do 18. Feb 2016, 15:25

Re: Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon wernerL am Di 21. Mär 2017, 10:55

Hallo Kollegen,
lassen wir doch die Kirche im Dorf und entscheiden wir etwas pragmatischer: 1 kN auf einer Bohle, 2 kN auf zwei Bohlen, sinnvolle Begrenzung der Verformung (wenn überhaupt).Oder wollen wir auch noch die Querbiegung in der Bohle untersuchen. Die Lastfläche 5x5 könnte man doch als Pfennigabsatz mit Lastausbreitung bis zur Bohlenmitte interpretieren?! Die Einzellasten sollen für eine ausreichende Berücksichtigung der Querverteilung sorgen, damit spätere Generationen z. B. sich nicht mit bestehenden Stahlbetondecken im Industriebau herumplagen müssen, die zwar für 20 kN/m² gerechnet, aber mit R-Matten bewehrt sind.
wernerL
wernerL
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 29. Jan 2013, 14:52

Re: Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon Nordlicht am Di 21. Mär 2017, 12:27

Sehe ich genau so, nur das muss jetzt noch dem Prüf-Ing. klar gemacht werden.
Jetzt geht der Belag gerade kaputt :?
Vielleicht sollte ich die schweren Personen nur im mittleren Feld von drei Feldern zulassen. :mrgreen:
Nordlicht
 
Beiträge: 311
Registriert: Mi 20. Aug 2008, 15:31

Re: Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon Andreas Taglang am Di 21. Mär 2017, 12:40

Hinweisschild vor dem Balkonaustritt:

    Zutritt nur für zweibeinige Personen!
    Einbeinige Personen bis 100 kg!


:mrgreen: :lol:
Beste Grüße vom Bodensee
Andreas Taglang

IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

www.ibt-taglang.com
www.facebook.com/Taglang.Ueberlingen

Alle Menschen sind schlau! Die Einen vorher, die Anderen hinterher!
Benutzeravatar
Andreas Taglang
 
Beiträge: 881
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 15:58
Wohnort: Überlingen/ Bodensee

Re: Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon Dieter B. aus B. am Di 21. Mär 2017, 16:37

Tach allerseits,

ein ähnliches Problem hatte ich mal bei der Bemessung von Gitterroststufen für einen Feuerwehrübungsturm.
Dort musste ich dann auch auf die "Premium-Version" von MEA zurückgreifen, weil der Prüfer die Einzellast normenkonform auf 5x5 cm angesetzt haben wollte.
Mein Einwand, dass die Feuerwehrleute ja statt der Stiefel Stöckelschuhe tragen müssten, um diese Belastung tatsächlich zu erzeugen, wurde leider nicht geteilt :evil:

Für die Podestgitterroste gab es dann leider keine "Premium-Version", die diese Last aufnehmen konnten.
Benutzeravatar
Dieter B. aus B.
 
Beiträge: 118
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 10:08
Wohnort: 27432 Bremervörde

Re: Einzellast Balkonbelag

Ungelesener Beitragvon Haevernick am Mi 22. Mär 2017, 07:23

In der alten DIN 1052 gab es die Regelung, Einzellasten ("Mannlasten") auf eine Grundfläche von 35x35cm zu verteilen. Hier könnten sich ca. 3 Bohlen beteiligen. Der Ansatz ist ganz sinnvoll. Hohe Regallasten/Punktlasten (auf dem Balkon?) müßten über Lastverteilungsplatten abgetragen werden. Kann man ja reinschreiben.
Den Punkt "Einzellast" bei Balkonen bewerten die Prüfingenieure höchst unterschiedlich.
Haevernick
 
Beiträge: 688
Registriert: Di 19. Aug 2008, 08:22


Zurück zu Auslegungs- und Verständnisfragen zur Normung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast