Schraubenbemessung

Re: Schraubenbemessung

Ungelesener Beitragvon Dieter B. aus B. am Do 6. Dez 2018, 11:19

Hallo werte Kollegen,

mittlerweile bereue ich schon, dass ich das Beispiel mit dem U-Profil verwendet habe, denn das war eigtl. nur zur Veranschaulichung gedacht.

Das eigentliche Problem ist für mich der Nachweis der Schrauben bzw. der "Kopfplatte" (b/d/t = 160/50/15 mm) meiner Unterkonstruktion mit dem durchlaufenden Untergurt b/t = 50/15 mm.
Diese Unterkonstruktion dübele ich alle Meter auf der Stb.-Aufkantung fest.
Das klappt mit einer exzentrischen Anordnung der Schrauben... aber alles auf 100 % gerechnet.

Fraglich ist eben nur, was passiert genau in diesem Anschluss? Sind da nicht doch tatsächlich höhere Kräfte aufnehmbar?

BITTE DIE FORMEL ZUR ERMITTLUNG DER GRENZZUGKRAFT DER EDELSTAHL-SCHRAUBE IGNORIEREN. DIE KRAFT STIMMT, DIE FORMEL NICHT!

Geländer_Anschluss.pdf
(179.72 KiB) 42-mal heruntergeladen

Nachweis_Edelstahlschraube-compressed.pdf
(167.38 KiB) 39-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Dieter B. aus B.
 
Beiträge: 132
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 10:08
Wohnort: 27432 Bremervörde

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Verständnisfragen zu statischen Aufgaben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste