Kopfplatte unter BSH Binder

Kopfplatte unter BSH Binder

Ungelesener Beitragvon Statik-Otti am Do 27. Jun 2019, 13:57

Hallo Kollegen,
folgendes Problem:
Pfette b/h=16/28cm; BSH Gl28c
Vd = 82 kN

Stiel QROw70x4mm (Verschwindet in GK-Wand, darum so schlank)

Kopfplatte gemäß Programm Auflagerverstärkung: 220x160mm

Die Frage ist nun, wie stark/dick (t) muss die Platte werden.

Mit dem Modul Fußplatte Stahl kann man auch Kopfplatten nachweisen.
Eigentlich müsste das doch auch für Kopfplatten unter BSH funktionieren ??? oder stehe ich gerade auf dem Schlauch.

Sonst: Tolle Programme und wirklich guter Support über dieses Forum.

Statik-Otti
Dateianhänge
B11.1-Auflagerverstärkung.h11
(492 Bytes) 14-mal heruntergeladen
Statik-Otti
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 02:08

Re: Kopfplatte unter BSH Binder

Ungelesener Beitragvon Dieter B. aus B. am Do 27. Jun 2019, 14:37

Moin Otti,

das Harzer-Modul rechnet zwar eine erforderliche Plattendicke aus, jedoch ist mir gerade aufgefallen, dass es offensichtlich keinen Unterschied ausmacht, ob ich Beton oder Holz als "eindrückendes Lagerbauteil" habe.
Plausibel finde ich das ehrlich gesagt nicht, da es ja schon einen Unterschied macht, ob ich eine quasi unendlich steife Auflagerung (k= -1) ansetzen kann oder eben doch eine Art Federlagerung, mit den entsprechenenden Verformungen.
Dementsprechend müsste sich ja auch die mitwirkende Breite verändern.
Zu DOS-Zeiten gab es mal eine Programmreihe mit dem Namen "Engels", da wurde der Pfettenstiel mitsamt der Kopfplatte nachgewiesen, allerdings weiß ich nicht mehr, nach welchen Regeln das erfolgte.

Eine Möglichkeit der Vergleichsrechnung wäre es ja noch, wenn Du mit C-Fix von Fa. Fischer die Stütze und Platte "nachbaust" und als Beton eine ganz geringe Festigkeit eingibst.
C-Fix rechnet dann die Platte mit einem FE-Modell nach. Das ist übrigens auch ganz praktisch, wenn man mal angenommenen Hebelarme von z. B. Schraubanschlüssen überprüfen möchte.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Dieter B. aus B.
 
Beiträge: 155
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 10:08
Wohnort: 27432 Bremervörde

Re: Kopfplatte unter BSH Binder

Ungelesener Beitragvon Andreas Taglang am Do 27. Jun 2019, 14:37

Hallo Statik-Otti,

ich denke schon, dass Sie das Modul „Fußplatte Stahl“ verwenden können.

Sie müssen halt -Kopfplatte- (oben) einstellen und bei -Material- das BSH.

Es kommt zwar logischerweise eine zu hohe Pressung heraus, aber die haben Sie ja mit „Auflagerverstärkung“ schon erschlagen.

Kopfplatte-1.JPG
Beste Grüße vom Bodensee
Andreas Taglang

IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

www.ibt-taglang.com
www.facebook.com/Taglang.Ueberlingen

Fakt ist … nichts hat soviel Bestand, wie die Veränderung!
Benutzeravatar
Andreas Taglang
 
Beiträge: 934
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 15:58
Wohnort: Überlingen/ Bodensee

Re: Kopfplatte unter BSH Binder

Ungelesener Beitragvon Statik-Otti am Do 27. Jun 2019, 16:50

Sehr geehrte Damen und Herren,
Vielen Dank für Ihre kompetente Hilfe.
Sie haben mir weiter geholfen.

Statik-Otti
Statik-Otti
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 02:08

Re: Kopfplatte unter BSH Binder

Ungelesener Beitragvon Statik-Otti am Do 27. Jun 2019, 21:33

Hallo Dieter B aus B
Gut gedacht, scheitert aber daran, dass wenn ich eine andere Betongüte z.B. C12/15 oder C16/20 nehme, das Programmchen sagt: Bemessung nicht möglich, wählen Sie eine andere Güte.

Obwohl auf der Homepage von Fischer angeben wird das z.B. der FAZ II auch für C12/15 verwendbar ist.

Ansonsten nettes Tool, danke für den Hinweis.
Otti
Statik-Otti
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 26. Okt 2018, 02:08

Re: Kopfplatte unter BSH Binder

Ungelesener Beitragvon Klaus Meyer am Fr 28. Jun 2019, 07:08

Statik-Otti hat geschrieben:... scheitert aber daran, dass wenn ich eine andere Betongüte z.B. C12/15 oder C16/20 nehme, das Programmchen sagt: Bemessung nicht möglich, wählen Sie eine andere Güte.

Obwohl auf der Homepage von Fischer angeben wird das z.B. der FAZ II auch für C12/15 verwendbar ist.


Das liegt dann aber wohl an anderen Sachen.

z.B.
Randabstände zum Betonrand nicht eingehalten.
min. Dübelabstände nicht eingehalten
Dübelabstände zum Stützenprofil zu gering
etc.

Beton C12/15 wird berücksichtigt. :-D

oder mal das Programm Updaten


Klaus Meyer
Klaus Meyer, Greven
Klaus Meyer
 
Beiträge: 1079
Registriert: Di 5. Aug 2008, 18:33
Wohnort: Greven NRW


Zurück zu Allgemeine Verständnisfragen zu statischen Aufgaben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste