PDF Statik

Interessantes im Web, was nicht in die anderen Kategorien passt.

PDF Statik

Ungelesener Beitragvon FertigTeilchen am So 31. Mai 2015, 13:34

...ich packe zurzeit die Einzelpositionen in pdf gedruckt mit diesem Programm
pdf24-creator-6.9.2
http://www.heise.de/download/pdf24-creator.html
komfortabel zusammen zur kompletten pdf Statik.
FertigTeilchen
 
Beiträge: 636
Registriert: Mo 4. Aug 2008, 14:18
Wohnort: NRW

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon J. Wilke am Di 2. Jun 2015, 10:30

... und um die Seiten dann zu nummerieren http://www.pdfill.com/pdf_tools_free.html
Mit freundlichen Grüßen
J. Wilke
J. Wilke
 
Beiträge: 179
Registriert: Di 28. Okt 2014, 16:05
Wohnort: Fürstenwalde

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon Frank Nawrath am Mi 3. Jun 2015, 12:33

...oder alles auf einmal mit "PDF-XChange" (Pro Version !) Tracker Software

das beste PDF-Programm mit dem ich je zu tun hatte.
(Kostet ca. 70-90 EUR mit 3 Jahren Produktpflege)
Lohnt sich aber !
Man kann z.B. PDF Dateien mit der Maus direkt aus dem Total-Commander in eine (andere) geöffnete PDF Datei ziehen.
Seitennummerierung in jeder Form.
Schreibmaschinen Funktion zum zusätzlichen Beschriften von PDF
Benutzeravatar
Frank Nawrath
 
Beiträge: 290
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 13:27
Wohnort: Köln

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon FertigTeilchen am Do 4. Jun 2015, 13:46

Hallo Herr Nawrath
der xchange viewer pro ist wirklich klasse, ist meine pdf Standard Anwendung.
Sie kennen sich damit besser aus:
Bitte helfen sie weiter, wie kann ich denn beim xchange viewer pro mehrere pdf Ausdrucke zusammen fassen zu einer grossen pdf Datei?
Ich mache das mit Seiten einfügen Aus Datei, was nicht so toll ist.

Und wie machen Sie damit die Seiten Nummerierung?
Bitte um Ihren Hinweis. Danke!
FertigTeilchen
 
Beiträge: 636
Registriert: Mo 4. Aug 2008, 14:18
Wohnort: NRW

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon Frank Nawrath am Fr 5. Jun 2015, 08:42

Hallo Fertigteilchen,

Ich mache es so:

1. Ich schreibe eine Statik mit WORD, jede Position erhält eine Überschrift und dann das übliche:
System-Belastung-Auflagerkräfte-Bemessung
Dort werden allerdings nur die wesentlichen Angaben eingetragen oder halt zusätzliche Bemerkungen oder zusätzliche Nachweise (z.B. konstr. Brandschutz, Detailnachweise etc.)
ansonsten verweise ich auf die EDV.
Vorteil: Ich hangele mich an dem WORD Dokument durch die Statik und kann mittels
der Überschriften und der Navigation von WORD schnell die Auflagerkraft aus einer Vorposition wiederfinden ohne in den PDF Ausdrucken der Statik zu suchen.
(Ich schreibe in „meinem“ Kapitel Auflagerkräfte die WESENTLICHEN Lasten aus der EDV nochmals ab, das ist zwar doppeltgemoppelt, ich habe damit aber auch für den Prüfer klargemacht was ich als maßgebend halte)
Die Vorlagen dieser Positionen verwalte ich mit „PhraseExpress“ ein kleines aber sehr feines Tool.

2. Auf dem 2. Monitor läuft HARZER, dort rechne ich die Positionen und drucke diese als PDF Datei.

3. Wenn die Statik fertig, ist drucke ich das WORD Dokument als PDF und füge die Harzer Positionen ZWISCHEN meine Positionen im WORD-PDF ein.
Das funktioniert am besten mit 2 Monitoren:
Auf dem einen Monitor ist das geöffnete WORD-PDF, wichtig: die VORSCHAU (Ansicht- Vorschau) muß geöffnet sein (Spalte links). Auf dem 2. Monitor habe ich den Total Commander geöffnet (geht auch mit dem Windows Explorer). Dann werden die Harzer PDF
mit der Maus (linke MT festhalten) in das Vorschau Fenster gezogen, und zwar genau dorthin wo sie hin sollen, das geht (selbst bei großen Statiken) ratz fatz.

4. Wenn alle Harzer-PDF (und natürlich die PDF Ausdrucke aus anderen Statik Programmen)
eingefügt sind erstelle ich mit „Dokument-Paginierung“ die Seitenzahlen.

5. Ein Inhaltsverzeichnis bekommen bei mir nur Statiken über 50-80 Seiten.
Das befindet sich (genau wie auch das Deckblatt) auch in der WORD Datei.
(Dies könnte man auch von WORD automatisch erzeugen lassen)
Das korrigiere ich dann nochmal, wenn die Seitenzahlen des Gesamt-PDF bekannt sind
und tausche das „falsche“ Inhaltsverzeichnis aus.
Dies ist natürlich noch etwas umständlich, hier suche ich noch nach einer besseren Lösung.
Bisher hat sich aber gezeigt, daß jede vermeintlich bessere Lösung dafür woanders mehr Zeit kostet.

6. Skizzen (in der Statik) soweit erforderlich erstelle ich mit CAD und füge diese mit Drag+Drop in das WORD Dokument ein.

7. Ich benutze als PDF Programm „ PDF-XChange Pro 2012“ in der Version 5.5.xxx.xx
von Tracker Software, also NICHT nur den „PDF-XChange Viewer“. Was damit geht, weiß ich nicht. Das Pro 2012 kostet etwa 85 EUR (mit 3 Jahren Produktpflege), da sollte man nicht sparen.
8. Selbstverständlich kann man mit PDF-XChange auf dem PDF Anmerkungen erstellen oder Bereiche markieren etc.
Genial ist z.B. die "Schreibmaschine", total simpel zu bedienen.


Ich hoffe das alles deutlich geworden ist.
Benutzeravatar
Frank Nawrath
 
Beiträge: 290
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 13:27
Wohnort: Köln

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon Haevernick am Fr 5. Jun 2015, 12:29

Ich benutze PDF Converter Professionell.
Ich stelle damit meine Statik Position für Position auf und lege grundsätzlich für jede neue Position, Skizzen etc. ein neues Lesezeichen an.
Per Knopfdruck läßt sich aus den Lesezeichen ein Inhaltsverzeichnis ausgeben, was hinter dem Deckblatt positioniert ist.
Seitennummerierung erfolgt in der Kopf-o. Fußzeile.
Haevernick
 
Beiträge: 693
Registriert: Di 19. Aug 2008, 08:22

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon Frank Nawrath am Fr 5. Jun 2015, 14:09

Haevernick hat geschrieben:Ich benutze PDF Converter Professionell.
Ich stelle damit meine Statik Position für Position auf und lege grundsätzlich für jede neue Position, Skizzen etc. ein neues Lesezeichen an.
Per Knopfdruck läßt sich aus den Lesezeichen ein Inhaltsverzeichnis ausgeben, was hinter dem Deckblatt positioniert ist.
Seitennummerierung erfolgt in der Kopf-o. Fußzeile.


Hallo Herr Haevernick,
was machen Sie genau, ich verstehe es nicht ganz.
Sie drucken jede Position aus Harzer als PDF....und dann ?
Wird das Lesezeichen schon beim Druck angelegt oder fügen Sie zuerst alle Positionen zu einer PDF zusammen und legen dann die Lesezeichen an ?
Wenn sie zusammenfügen, wie fügen Sie zusammen, auch per drag+drop ?

VG

PS:

Sehr guter Tip Herr Haevernick !

Ich habe es gerade mal mit PDF-XChange ausprobiert, mit den Lesezeichen klappt es sowohl VOR dem Zusammenfügen, wie auch NACH dem Zusammenfügen.
Das Inhaltsverzeichnis wird im Gesamt-PDF erzeugt, mit den Lesezeichen der Positionen.
Man könnte also meine Arbeitsweise mit WORD beibehalten, muß die Statik aber vor dem Erzeugen des Inhaltsverzeichnisses einmal "durchgehen" und für jede Position ein Lesezeichen hinzufügen.

Den Vorteil an meiner Arbeitsweise sehe ich in dem WORD Dokument, daß man während der Erstellung der Statik immer wieder sehr schnell auf die Vorpositionen zurückgreifen kann,
die wichtigsten (maßgebenden Lagerkräfte) auf einen Blick sieht (und nicht jedes Mal im EDV-Ausdruck suchen muss) und mit einem komfortablen Textverarbeitungsprogramm arbeitet.
Der "Nachteil" ist, daß man dazu Zahlen aus der EDV abschreibt, die dort schon stehen.
Benutzeravatar
Frank Nawrath
 
Beiträge: 290
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 13:27
Wohnort: Köln

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon Tim1250 am Di 30. Jun 2015, 07:55

Hallo Herr Nawrath,

ich wollt ihre Vorgehensweise gerade mal probieren.

Was bei mir nicht klappt, wenn ich das Worddokument ins pdf drucke (mit pdf Exchange pro so wie sie) dann habe ich im pdf keine Lesezeichen. Das kann man doch so einstellen dass das eigentlich klappen sollte meine ich.

Habe Sie hierzu auch einen Tipp für mich?

Könne Sie vielleicht noch ein paar Worte zu PhraseExpress sagen.... das muss ich mir glaub mal genauer anschauen. Was genau machen Sie für Volagen, z.B. eine Wordseite für die Zusammenstellung der Lastannahmen, oder mehrere Seiten, etc.




Grüße
Tim1250
 
Beiträge: 300
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:46

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon Frank Nawrath am Mi 1. Jul 2015, 17:25

Hallo Tim,
Ich bin gerade im Urlaub, daher nur eine kurze Antwort:

Habe gerade eine große Statik hinter mir und es so gemacht:

Statik mit WORD, Überschriften mit WORD,
Dann mit WORD als PDF gedruckt, (mit dem Word eigenen Druckertreiber, nicht mit PDF xchange)
Dort muß man anklicken, daß Überschriften als Lesezeichen umgewandelt werden sollen.
(ich hab den WORD Befehl jetzt leider nicht im Kopf)
Dann die Harzer Positionen einfügen (mit PDF Xchange), nummerieren und Inhaltsverzeichnis drucken,
Hat alles super geklappt.

Den Rest nach dem Urlaub....
Benutzeravatar
Frank Nawrath
 
Beiträge: 290
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 13:27
Wohnort: Köln

Re: PDF Statik

Ungelesener Beitragvon Frank Nawrath am Mi 1. Jul 2015, 17:38

Ich flieg hier dauernd aus dem WLan......

PhraseExpress ist quasi ein geniales Textbaustein-Verwaltungsprogramm.
Ich habe mir für alle üblichen Positionen (zB Holzbalken, Stahlträger usw) eine Vorlage mit MEINEM System gemacht.
Im Prinzip Vorbemerkungen und Ergänzungen zu den Harzer (und anderer Software) Ausdrucken.
Dort steht dann (meistens nur 1 Seite) die wesentlichen Angaben, Auflagerkräfte, gewählte Bemessung, aber auch Ergänzungen wie konstr. brandschutz oder Auflager und Detailnachweise.
Im Prinzip könnte der Prüfer nur nach meinen WORD Seiten fast prüfen, der EDV Ausdruck ist dann nur der"Beweis", daß
Es auch alles gerechnet wurde, aber auch zur möglichen Fehlersuche.
Das ist zwar ein bischen doppeltgemoppelt, aber ich mag keine Statiken, welche nur aus aneinandergehefteten EDV Ausdrucken bestehen.
Mit PhraseExpress geht das allerdings auch alles sehr schnell und ist in meinem "Style" geschrieben.
Benutzeravatar
Frank Nawrath
 
Beiträge: 290
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 13:27
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Sonstige Links / Downloads

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast