Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Plauderecke... alles, was sonst nirgends rein passt.

Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Lars aus I am Di 14. Nov 2017, 11:55

Liebe Statiker,
Ich bin seit 2005 Entwurfsverfasser und habe nebenberuflich Energieberatungen gemacht und durch eigene Um- und Anbauten habe ich Blut geleckt. Zukünftig möchte ich mehr Projekte angehen besonders im Bereich Altbausanierung. Nun bin ich immer unsicher mit den Standsicherheitsnachweisen. Reiche ich Standsicherheitsnachweise selber ein (kleinere Projekte traue ich mir selber zu) oder bereite ich alles vor und gebe es dem Tragwerksplaner zur Prüfung. Mein Frage an das Forum ist grundlegend: Welche Modelle der Zusammenarbeit Entwurfsverfasser - Tragwerksplaner praktiziert Ihr? Sollte man von selbseingereichten Standsicherheitsnachweisen die Finger lassen, ist das nicht praktikabel bzw unwirtschaftlich?

Grüße aus der Südheide
Lars aus I
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Nov 2017, 09:13

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Klaus Meyer am Di 14. Nov 2017, 12:10

Lars aus I hat geschrieben:Nun bin ich immer unsicher mit den Standsicherheitsnachweisen.


... dann sollten Sie besser die "Finger" davon lassen.

Statik besteht nicht nur aus "q*L²/8"

Klaus Meyer
Klaus Meyer, Greven
Klaus Meyer
 
Beiträge: 1051
Registriert: Di 5. Aug 2008, 18:33
Wohnort: Greven NRW

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Lars aus I am Di 14. Nov 2017, 12:14

...danke für den hilfreichen Beitrag
Lars aus I
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Nov 2017, 09:13

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Th. Behr am Di 14. Nov 2017, 12:26

Hallo Lars,

nehmen Sie es dem Herrn Meyer bitte nicht übel. Der ist heute bestimmt mit dem falschen Bien aufgestanden. ;)

Ich war letzte Woche bei einem Architekten, der hatte mir erzählt das er soviel zu tun hat das er kaum noch Zeit hat
auch noch die Statiken nebenbei zu rechen.

Wenn es Ihnen Spaß macht, dann rechnen Sie doch Statiken. Das ist doch mal was anderes. Und Statik macht auch Spaß.
Sie brauchen dafür aber den qualifizierten Tragwerksplaner oder es muss unter Umständen jedes mal zum Prüfer. Das
ist aber wohl in jedem Bundesland anders geregelt.

Also ich mach mich Anfang bis Mitte 2018 höchstwarscheinlich selbständig, bringen Sie doch die Statiken zu mir. Wir finden schon eine praktikable Lösung. :D
Nein nein, rechnen Sie selber, das hält auch den Geist fit. :)

Herr Meyer wird Ihnen übrigens bestätigen das ich ein ganz genauer bin. :lol:


Mfg - Thomas Behr
Th. Behr
 
Beiträge: 352
Registriert: Do 12. Jan 2017, 12:44
Wohnort: 02699 Königswartha, OT Oppitz, Milkeler Str. 31a

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Lars aus I am Di 14. Nov 2017, 12:48

Danke für die schnelle informative Antwort Thomas.:D

JA, es macht mir gerade sehr viel Spass wieder Statik zu machen. Deshalb dachte ich ja an jemanden der mich
quasi vorprüft bevor ich es einreiche, natürlich für das entsprechende Honorar. In Niedersachsen geht das mit
Tragwerksplaner oder als Entwurfsverfasser der Standsicherheitsnachweis wird dann jedoch geprüft. Bisher
fehlten mir gute Kontakte zu Tragwerksplanern.

Herr Behr wenn Sie zur Verfügung stehen würde ich Sie dann, wenn das nächste Projekt ansteht. mal kontaktieren :D .
Gegen strenge habe ich nichts möchte auch kein Murks abgeben ;)

Grüße

Lars Hapke
Lars aus I
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Nov 2017, 09:13

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Di 14. Nov 2017, 12:52

Hallo Lars,

wir haben sehr viele Kunden, die nicht ausschließlich Statiken rechnen. Dazu zählen neben Ingenieuren auch Architekten, Techniker und natürlich auch Handwerker. Wenn die entsprechende Fachkompetenz vorliegt, sehe ich da kein Problem. Es kommt ja auch noch darauf an, wofür die Berechnungen benötigt werden. Bei vielen Handwerkern werden z. B. gelegentlich nur Umrechnungen benötigt, weil sich beispielsweise ein Achsabstand geändert hat. Einige verwenden unsere Software ausschließlich zu Kalkulationszwecken oder in der Entwurfsphase. Mit etwas Praxis können dann auch je nach Bundesland erste Statiken zur Prüfung eingereicht werden etc. Mit den Jahren kommt dann - auch im Dialog mit Kollegen - die Erfahrung. Also: Auf geht's :)
viele Grüße, Thomas Dobner
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1308
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Th. Behr am Di 14. Nov 2017, 13:02

Hallo Lars,

schicken Sie mir mal Ihre Kontaktdaten an Thomas78Behr@gmx.net.

Ich muss jetzt die nächste Zeit noch ein paar Dinge abklären. Bin ja auch noch in einem Arbeitsverhältnis und möchte meinen Chef natürlich auch nicht hängen lassen. ;)
Aber wenn sich auf diese Weise ggf. Geschäftskontakte ergeben würden wäre ich natürlich wirklich nicht abgeneigt. Ich würde mich bestimmt mal bei Ihnen melden wenn es soweit ist.

Was das Thema Statik angeht:

Ich bin gelernter Zimmermann. Irgendwann war mir das nicht mehr genug. Ich hab den Bautechniker gemacht, mein Fachabi dazu. Und da kam dann plötzlich die Statik und da war das Steckenpferd gefunden.
Nun fehlte nur noch das Studium, denn man muss das schon in und auswendig können. Und selbst heute nach all den Jahren merk ich immer noch das ich nicht alles weis.
Und jedes Mal wenn man ein schwieriges Problem gelöst hat freut man sich, das macht es für mich aus. Und es ist eben auch ein Stück Selbstverwirklichung.

In dem Sinne - frohes Schaffen Ihnen noch.

MfG - Thomas Behr
Th. Behr
 
Beiträge: 352
Registriert: Do 12. Jan 2017, 12:44
Wohnort: 02699 Königswartha, OT Oppitz, Milkeler Str. 31a

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Klaus Meyer am Di 14. Nov 2017, 13:42

Th. Behr hat geschrieben:
nehmen Sie es dem Herrn Meyer bitte nicht übel. Der ist heute bestimmt mit dem falschen Bien aufgestanden. ;)
Mfg - Thomas Behr

... mit welchem Bein ... daran kann ich mich nicht mehr erinnern :(

Th. Behr hat geschrieben:Herr Meyer wird Ihnen übrigens bestätigen das ich ein ganz genauer bin. :lol:


.. kann ich bestätigen :)
Klaus Meyer, Greven
Klaus Meyer
 
Beiträge: 1051
Registriert: Di 5. Aug 2008, 18:33
Wohnort: Greven NRW

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Lars aus I am Di 14. Nov 2017, 14:42

Dann hätte ich ja einen hervorragenden Meister Herr Meyer :D .

Danke, für die aufbauenden Worte Herr Dobner. Sind halt immer Unsicherheiten auf neuem Terrain.
Von Harzer Statik bin ich als Einsteiger auch sehr begeistert. Preis-Leistung super. Bin schnell in die Systematik
reingekommen.

@Thomas Behr: Vielen Dank vorab, schicke meine Kontaktdaten umgehend.

Grüße aus der Südheide

Lars Hapke
Lars aus I
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Nov 2017, 09:13

Re: Statik einreichen als Entwurfsverfasser

Ungelesener Beitragvon Nürn85Bär am Mi 12. Sep 2018, 19:29

Sehr geehrte Kolleginen und Kollegen,


ich habe hier erstmal die wichtigste Frage,

Darf ein Entwurfsverfasser eine Statik einreichen für ein kleines Bauvorhaben, also einen Anbau 20-30 m² ?

Wo steht das ?

Mit freundlichen Grüßen
Nürn85Bär
Nürn85Bär
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 6. Sep 2018, 18:33
Wohnort: Nürnberg

Nächste

Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste