Seite 1 von 1

Spannungsnachweis Stahl

Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 14:26
von Mirko
Wertes Harzerteam, werte Kollegen,

ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr. :razz:

Bei dem Programm "Spannungsnachweis Stahl" bin ich auf eine Ungereimtheit gestoßen.
Die Schubspannungen sind unterschiedlich, wenn ich einmal ein Flachstahl 10x10mm und zum anderen ein eigenes Profil 10x10mm verwende.

Mit V,d = 2kN sollte Tau doch 2kN/1cm² = 2kN/cm² sein.
Beim eigenen angelegten Profil ist das auch so, beim Flachstahl sind es aber 3kN/cm².

Viel Grüße aus Leipzig
Mirko Rohne

Re: Spannungsnachweis Stahl

Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 16:07
von Th. Dobner
Hallo Herr Rohne,

ich habe meinen vorherigen Beitrag noch einmal gelöscht, weil ich ein wenig Unsinn verzapft habe. Tatächlich ist es so, das Ihre Version des Programms korrekt den Formbeiwert 1,5 bei Rechteckquerschnitten erfasst. Die 3,0 stimmen also meiner Meinung nach. Bitte schauen Sie dazu einmal hier (Beispiel Wendehorst):
wh-formbeiwert.png


Wir hatten diese Änderung in allen betroffenben Modulen in der Version 19/03 eingearbeitet (Siehe auch die Übersicht der Änderungen). Offensichtlich wurde das in der 19-11er wieder auf den alten Stand gesetzt. Das müssen wir natürlich prüfen und wieder einarbeiten.

Re: Spannungsnachweis Stahl

Ungelesener BeitragVerfasst: Di 18. Feb 2020, 10:16
von Mirko
Hallo Herr Harzer,

danke für für die Antwort, hab sie erst heute gelesen.
Das mit "tau = 3/2 x V/A" habe ich kurz nach der Threaderstellung im Schneider gelesen, aber nicht mit dem Forum geteilt :oops:

Viele Grüße aus Leipzig
Mirko Rohne