Sognachweis und Windlasten

Sognachweis und Windlasten

Ungelesener Beitragvon sebe87 am Di 14. Mai 2019, 16:41

Guten Tag,
warum ändern sich denn nicht die Lastwerte für den Sognachweis, wenn ich die Häkchen des anzusetzenden Lastbereiches setze ( G/H und F/H oder H und F/G/F ) ? Es werden immer die Werte für die Bereiche H und F/G/F ausgegeben... egal welches Häkchen gesetzt wird. Stehe ich gerade auf dem Schlauch oder hab ich etwas übersehen?

Wäre es außerdem nicht sinnvoll, wenn man im Sparrenprogramm die zusätzlichen Windlasten einem bestimmtem Lastfall bzw Anströmrichtung zuordnen könnte? z.B. beim Pultdach, wenn das Gebäude firstseitig offen ist und nur unter 180° Innendruck anzusetzen ist.
Generell tue ich mich mit den Windlasten immer etwas schwer und leider finde ich das Thema in den Dachmodulen nicht sehr gut (Übersicht, Nachvollziehbarkeit und Flexibilität) gelöst... seltene Negativkritik hier im Forum :twisted: :oops: hab jetzt auch ein schlechtes Gewissen, weil es bestimmt nur mir so geht :lol: Es wäre einfach toll, wenn z.B. die Auflagerreaktionen je Anströmrichtung und Lastbereich (Normalsparren, Randsparren bzw. F/G/F, H, I, F/H, G/H, usw halt) tabellarisch ausgegeben werden. Was dann jeder für sich damit anfängt bleibt einem ja selbst überlassen! Ich finde es in bestimmten Situationen doch interessant für die Lastweiterleitung.

In diesem Sinne einen schönen Feierabend an alle... Bin gespannt, ob es morgen die ein oder andere Reaktion hier zu lesen gibt 8-)
Mit freundlichen Grüßen
S. Betzler
sebe87
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 08:06

Re: Sognachweis und Windlasten

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Mi 15. Mai 2019, 05:47

Guten Morgen Herr Betzler,

sebe87 hat geschrieben:warum ändern sich denn nicht die Lastwerte für den Sognachweis, ...

Nachdem ich die ganze Nacht damit verbracht habe, mir Gedanken zu machen, was Sie meinen, bitte ich Sie zunächst uns zu sagen, um welches Programm es sich handelt. Bitte laden Sie dann auch Ihre konkrete Eingabedatei hoch und beschreiben Sie Ihre Bedenken noch einmal ausführlich an diesem Beispiel. Wo haben Sie "Häkchen des anzusetzenden Lastbereiche" gesetzt? Fehlt ein bestimmter Wert, den Sie benötigen für Ihre weiteren Nachweise oder wird in Ihrem Fall ein falscher oder anderer Wert ausgegeben?
viele Grüße, Thomas Dobner
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1384
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal

Re: Sognachweis und Windlasten

Ungelesener Beitragvon sebe87 am Mi 15. Mai 2019, 06:21

Guten Morgen Herr Dobner,

die Eingabedatei habe ich gestern doch glatt vergessen anzuhängen... Es handelt sich um das Programm Durchlaufträger Holz. Bei den "Grundlasten/Lastparametern" kann ich Häkchen setzen, in welchem Bereich der Sognachweis geführt werden soll. Allerdings hat sich das Thema nach meiner Nacht voll mit erholsamem Schlaf auch schon wieder erledigt :lol: Die Häkchen sind ja nur beim Flachdach relevant und mein Beispiel ist mit 5° genau an der Grenze dazu! :oops: somit brauchts aber auch keine Eingabedatei mehr... Da entschuldige ich mich doch sehr für Ihre unnötig schlaflose Nacht und wünsche einen halbwegs entspannten Arbeitstag!
Mit freundlichen Grüßen
S. Betzler
sebe87
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 08:06

Re: Sognachweis und Windlasten

Ungelesener Beitragvon Klaus Meyer am Mi 15. Mai 2019, 06:56

sebe87 hat geschrieben:Guten Morgen Herr Dobner,

... Es handelt sich um das Programm Durchlaufträger Holz. Bei den "Grundlasten/Lastparametern" kann ich Häkchen setzen, in welchem Bereich der Sognachweis geführt werden soll.
Die Häkchen sind ja nur beim Flachdach relevant und mein Beispiel ist mit 5° genau an der Grenze dazu!


... hallo
wo gibt es denn beim "Durchlaufträger Holz" (PS: den gibt es mit dieser Bezeichnung auch nicht sondern vermutlich "Holzträger")
Schaltflächen "Grundlasten/Lastparameter" bei dem man Häkchen setzen kann.

Wenn schon dann etwas genauer und richtig formulieren sonst kann man einfach nicht helfen.

Gruß

Klaus Meyer
Klaus Meyer, Greven
Klaus Meyer
 
Beiträge: 1078
Registriert: Di 5. Aug 2008, 18:33
Wohnort: Greven NRW

Re: Sognachweis und Windlasten

Ungelesener Beitragvon sebe87 am Mi 15. Mai 2019, 07:05

ach du liebe Zeit... mein Schlaf war wohl zu gut :? ich meine natürlich den Durchlaufsparren!! aber es ist ja mittlerweile geklärt...
Mit freundlichen Grüßen
S. Betzler
sebe87
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 08:06

Re: Sognachweis und Windlasten

Ungelesener Beitragvon Andreas Taglang am Mi 15. Mai 2019, 07:39

… denn sie wissen nicht, was sie tun … :lol:
Beste Grüße vom Bodensee
Andreas Taglang

IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

www.ibt-taglang.com
www.facebook.com/Taglang.Ueberlingen

Alle Menschen sind schlau! Die Einen vorher, die Anderen hinterher!
Benutzeravatar
Andreas Taglang
 
Beiträge: 930
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 15:58
Wohnort: Überlingen/ Bodensee


Zurück zu Holzbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste