Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon dahoizi am Mi 21. Aug 2019, 09:56

Sehr geehrte Damen und Herren,
ist es möglich, für die Bemessung von Satteldachträgern mit gekrümmten Untergurt horizontale Auflagerfedern anzusetzen? Es sind derzeit nur die 2 Optionen "Fest-Loslager oder Fest Fest" möglich. Der Ansatz eines Loslagers erfordert die Ausbildung eines echten Gleitlagers, was aber dann gleichzeitig die Zuweisunf der gesamten H-Last auf eine Seite bedingt. Der praxisnahe Ansatz "Bemessung als Loslageer, aber Verteilung der H-Last auf Wind auf beide Stützenseiten" wird seitens Prüfer nicht akzeptiert, wenn er sich mit Holzbau auskennt. Ein akzeptierter Weg ist der Ansatz der Horizontalsteifigkeit der Stützen (z.B eingespannte Kragsützen beidseits) als beidseitiges horizontales Auflager. Dies führt zu moderaten Druckspannungen im Binder und der Möglichkeit der Verteilung der H-Lasten auf beide Kragstützen. Ebenso erforderlich ist dann die berücksichtigung der exzentrischen Lagerung. Die Lagerung auf der Binderunterseite in Verbindung mit der Einleitung von Bindernormalkräften erzeugt eine Exzentermomen, welches mit evtl. vorhandenen Kragmomenten von Vordächern überlagert gehört.
Wäre diese Implementierung möglich?

SG

SHirschmüller
dahoizi
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 09:53
Wohnort: Kirchdorf in Tirol

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon Haevernick am Mi 21. Aug 2019, 12:31

Hallo Herr Hirschmüller,
wie wärs dann mit 2 Rechengängen?
Fest/Fest für die Belastung der lastabtragenden Kragstützen (es ergeben sich bei geneigtem Untergurt ja noch "Rahmen-H-Lasten"). Die resultierenden Normalkräfte sollten wohl vernachlässigbar sein.
Fest/Lose für die eigentliche Binderbemessung?
Haevernick
 
Beiträge: 727
Registriert: Di 19. Aug 2008, 08:22

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon dahoizi am Mi 21. Aug 2019, 12:47

Hallo Haevernick,
m.E. geht das nicht. Fest-Fest ergibt unrealisitsche H-Lasten, die nie auftreten. Fest-lose erzeugt keine N-Kräfte, die beim Nachweis des Trägers aber berücksichtigt werden müssten. Eine Eingabe zusätzlicher LAsten in Richtung Trägerachse ist aber auch gar nciht möglich...
dahoizi
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 09:53
Wohnort: Kirchdorf in Tirol

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon Andreas Taglang am Do 22. Aug 2019, 10:54

Hallo Herr Hirschmüller,
dahoizi hat geschrieben:… Fest-Fest ergibt unrealisitsche H-Lasten, die nie auftreten.

Ist es nicht so, dass die Rahmenstiele i.d.R. die gleiche Steifigkeit haben?
Wenn Sie die fest-fest-Situation ansetzen, bekommen doch die Stiele (Auflager) die gleiche Horizontallast, also genauso, wie wenn Sie eine feder-feder-Situation, bei gleicher Federsteifigkeit ansetzen.

dahoizi hat geschrieben:Fest-lose erzeugt keine N-Kräfte, die beim Nachweis des Trägers aber berücksichtigt werden müssten. ...

Hier denke ich, dass diese i.d.R. bei der Bemessung des BSH-Binders vernachlässigt werden können.
Beste Grüße vom Bodensee
Andreas Taglang

IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

www.ibt-taglang.com
www.facebook.com/Taglang.Ueberlingen

Fakt ist … nichts hat soviel Bestand, wie die Veränderung!
Benutzeravatar
Andreas Taglang
 
Beiträge: 967
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 15:58
Wohnort: Überlingen/ Bodensee

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon dahoizi am Do 22. Aug 2019, 11:23

Hallo Herr Taglang,
ich spreche nicht von Rahmen, sondern von Satteldachträgern, gelagert auf eingespannten STB-Kragstützen, also eine Standard Industriehallenkonstruktion.
Durch die gekrümmte Trägergeometrie schiebt sich das Loslager nach aussen, im Programm werden ja auch die H-Verschiebungen angegeben.
Das setzt aber voraus, dass sie die Verschiebung auch zulassen, sprich mit Gleitlager oder so einem Blödsinn.
DH aber auch, dass sie die Gesamten 'Dachwindlasten einem Lager zuweisen müssen, weil das Loslager ja keine H-Lasten aufnimmt.
Praktisch wird links und rechts ein Gabellager mit Elastomerlager und Verbolzung gemacht. Wenn man nun größere Hallen mit Prüfer macht und der PI sich im Holzbau auch noch auskennt, dann ist das nicht vernachlässigbar, obwohl jeder weiß die STB Stütze drückst nach draussen und gut ist.
Aber ich glaube, im Prpogramm liese sich das doch umsetzen. Ich kann ja das LAger auch fest-fest setzen (wozu weiß ich alledings nicht...)
SG
SH
dahoizi
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 09:53
Wohnort: Kirchdorf in Tirol

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon J. Wilke am Do 22. Aug 2019, 11:54

Hallo Herr Hirschmüller,

mein Vorschlag Horizontalverschiebung des Binders berechnen. An der Stütze die horizontale Ersatzlast für die halbe Horizontalverschiebung am Stützenkopf ermittln. Prüfen ob diese zuzüglich der halben Windlast für den Binder relevant ist.
Mit freundlichen Grüßen
J. Wilke
J. Wilke
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 28. Okt 2014, 16:05
Wohnort: Fürstenwalde

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon Andreas Taglang am Do 22. Aug 2019, 12:09

dahoizi hat geschrieben:ich spreche nicht von Rahmen, sondern von Satteldachträgern, ….

Ok …
Von welcher Horizontallast sprechen wir/Sie da eigentlich, die dem BSH-Träger als Nd "gefährlich" werden könnte. :-o
Beste Grüße vom Bodensee
Andreas Taglang

IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

www.ibt-taglang.com
www.facebook.com/Taglang.Ueberlingen

Fakt ist … nichts hat soviel Bestand, wie die Veränderung!
Benutzeravatar
Andreas Taglang
 
Beiträge: 967
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 15:58
Wohnort: Überlingen/ Bodensee

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon J. Wilke am Do 22. Aug 2019, 12:16

Hallo Herr Taglang,

dem Binder wird die Normalkraft nicht schaden. Bei gekoppelten Auflagern muss die Stütze die Verformung aufnehmen können, die sich aus der kleinen Horizontalverschiebung des Binders ergiebt. Aber die Kraft ist relativ gering.
Mit freundlichen Grüßen
J. Wilke
J. Wilke
 
Beiträge: 214
Registriert: Di 28. Okt 2014, 16:05
Wohnort: Fürstenwalde

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon Andreas Taglang am Do 22. Aug 2019, 12:37

Hallo Herr Wilke,

J. Wilke hat geschrieben:…. dem Binder wird die Normalkraft nicht schaden. Bei gekoppelten Auflagern muss die Stütze die Verformung aufnehmen können, die sich aus der kleinen Horizontalverschiebung des Binders ergiebt. …

Vlt. sitz ich auf dem Schlauch … aber ich dachte Herrn Hirschmüller ginge es um den BSH-Träger.

Verschiebung (wortwörtlich :D ) "hin" oder "her" … was spricht dagegen, hier die fest-fest-Auflagersituation für den BSH-Binder anzusetzen, daraus die Horizontallasten aus Wind und Krümmung zu erhalten und damit den maßgebenden, eingespannten Stb.-Stiel zu berechnen/ zu bemessen.

Möglicherweise liege ich da auch falsch, aber so würde ich das erstmal pragmatischerweise machen.
Beste Grüße vom Bodensee
Andreas Taglang

IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

www.ibt-taglang.com
www.facebook.com/Taglang.Ueberlingen

Fakt ist … nichts hat soviel Bestand, wie die Veränderung!
Benutzeravatar
Andreas Taglang
 
Beiträge: 967
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 15:58
Wohnort: Überlingen/ Bodensee

Re: Satteldachträger mit gekrümmten Untergurt

Ungelesener Beitragvon dahoizi am Do 22. Aug 2019, 13:31

Hallo Herr Wilke,
Danke für den Tipp, so gehts über Umweg. Mir geht es eigentlich darum, dass es vielleicht eine sinnvolle Ergänzung wäre, die Federsteifigkeiten der Lager wählen zu können, ggf. noch mit Exzentrizität aus Lastangriff / H-Lasteinleitung unten. Ebenso die Möglichkeit einer Normalkrafteingabe um Verbandsgurtkräfte mitnehmen zu können.
Herr Taglang, fes-fest-Lager ist dann ein stat. unbestimmtes System mit hoher Normalkraft aus der Sprengwirkung. Die Option bei der Satteldachbinderbemessung, beide Lager festzustellen, ist eine unpassende Lagerwahl. Sie bekommen da aus der Stabstaik gleich mal theoretische N- Kraft im MN-Bereich bei weit gespannten Systemen.
SG
SH
dahoizi
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 09:53
Wohnort: Kirchdorf in Tirol

Nächste

Zurück zu Holzbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste