WSW+Grundbruchnachweis

WSW+Grundbruchnachweis

Ungelesener Beitragvon hgd am Sa 11. Mai 2019, 12:04

Hallo zusammen.
M.W. darf der stützende Erddruck beim Grundbruchnachweis u. Gleitnachweis bei Winkelstützwänden
nur mit max 50% angenommen werden.
Wird dies in den Nachweisen (Grundbruch / Gleiten) programmtechnisch automatisch beachtet oder muß man
das händisch (über die manuelle Eingabe des kph-Wertes) selbst angeben ?
hgd
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:28

Re: WSW+Grundbruchnachweis

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Mo 13. Mai 2019, 13:33

Hallo hgd,

bei stützendem Erddruck führt das Programm lediglich den zusätzlichen Nachweis gegen Verschiebung in der Sohlfuge gem. 1054 (6.6.6) mit der 2/3-Regelung. Aber das wird ja auch in den Ausdrucken angegeben. Der Faktor 0,5 fließt nicht in die Nachweise gegen Gleiten und Grundbruch ein. Sie können die Berechnung ggf. über die Wahl 'aktiver Erddruck' bzw. über die Anpassung der kph-Werte steuern.
viele Grüße, Thomas Dobner
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1384
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal


Zurück zu Grundbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron