Steckbügel Bodenplattenrand

Steckbügel Bodenplattenrand

Ungelesener Beitragvon Th. Behr am Di 8. Sep 2020, 18:26

Halolo zusammen,

ergänzend zum letzten Thema Steckbügel am Deckenrand möcte ich das hier noch bisschen auf Bodenplatten ausweiten.

Ich habe bisher Bodenplatten immer konstruktiv mit 8er bzw. bei dickeren BPl mit 10er Steckern alle 30 cm eingefasst.
Dazu noch umlaufend 10er bzw. 12er Längseisen

Im Schneider steht dazu:
"Bei Fundamenten und innen liegenden Bauteilen des üblichen Hochbaus darf hierauf verzichtet werden"

Aus konstruktiver Sicht finde ich die Randstecker sinnvoll weil die Leute auf der Baustelle so die Beweghrung am Rand nicht runtertreten und verbiegen.
Aus statischer Sicht machen die Stecker für mich nur an den Stellen Sinn wo Querkräfte am Rand auftreten.

Eine klare Regelung dazu habe ich auch im EC2 nicht gefunden.

Es gehen die Meinungen zu dem Thema anscheinend weit auseinander, die einenlegen da sein, die anderen nicht.
Ich gehen meistens auf Nummer siche rum Baushcäden zu vermeiden, wobeui man bei kleinen Gebäuden doch recht schnell in Erklärungsnöte komt.

Weil die Baufirmen es sich einfach machen wollen nehmen sie gerne Biegematten. Hier kommt aber meiner Meinung nach recht schnell viel Stahl zusammen was natürlich unnötig Kosten verursachen kann.
Diese Kosten will man natürlich vermeiden wenn es möglich ist.

Kurz um, ich habe vorerst entschieden das ich bei kleinen Bauwerken wie diesen Bungalowtypen auf die Stecker verzichte bzw. das den Baufirmen überlasse.
Bei den Gebäuden mit größeren Lasten bzw. mehreren Geschossen sowie anschließenden StB.-Kellerwänden werdne die Stecker natürlich weiterhin vorgesehen weil ja teils bzw. bei StB.-Wänden offensichtlich notwendig.

Nun meine Frage:


Gibt es zu dem Thema eine explizite Regelung?

MfG - Behr
Th. Behr
 
Beiträge: 420
Registriert: Do 12. Jan 2017, 12:44
Wohnort: 02699 Königswartha, OT Oppitz, Milkeler Str. 31a

Re: Steckbügel Bodenplattenrand

Ungelesener Beitragvon helmi am Mi 9. Sep 2020, 10:15

Der Nationale Anhang DIN EN 1992-1-1 (9.3.1.4)
und daher auch der Beuth-Kommentar zum EC2
sagt das gleiche wie der Schneider.
Dort im EC/NA 9.3.1.4; im Kommentar auf Seite 155
Es muss also nicht sein...
helmi
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 25. Nov 2010, 14:40

Re: Steckbügel Bodenplattenrand

Ungelesener Beitragvon Th. Behr am Mi 9. Sep 2020, 11:11

Hallo.

Trotzdem hat sich das ja mehr oder weniger draußen durchgesetzt diese Stecker einzubauen.

Habe mich heute mal mit nem Polier unterhalten. Der möchte die Bewerhung auch haben, einfach weil dadurch der Rand beim Einbau stabilier wird.

Auf der anderen Seite soll man Stahl spüaren wo es geht. Wirklich schwer es immer allen recht zu machen. :roll:
Th. Behr
 
Beiträge: 420
Registriert: Do 12. Jan 2017, 12:44
Wohnort: 02699 Königswartha, OT Oppitz, Milkeler Str. 31a

Re: Steckbügel Bodenplattenrand

Ungelesener Beitragvon FertigTeilchen am Mi 9. Sep 2020, 13:25

Heft 599 oder 600 vom DAfStB schon durchgeblättert?
FertigTeilchen
 
Beiträge: 724
Registriert: Mo 4. Aug 2008, 14:18
Wohnort: NRW

Re: Steckbügel Bodenplattenrand

Ungelesener Beitragvon Th. Behr am Mi 9. Sep 2020, 15:59

Nein, die Hefte habe ich noch nicht.
Bisher habe ich immer die Norm bzw. Fachbücher verwendet.

Stehen in den Blättern ausführliche Angaben drin?
Th. Behr
 
Beiträge: 420
Registriert: Do 12. Jan 2017, 12:44
Wohnort: 02699 Königswartha, OT Oppitz, Milkeler Str. 31a

Re: Steckbügel Bodenplattenrand

Ungelesener Beitragvon FertigTeilchen am Mi 9. Sep 2020, 19:53

Ja insbesondere Heft 599 zeigt viele konstruktive Bewehrungsdetails mit Herleitung und Begründung etc.
FertigTeilchen
 
Beiträge: 724
Registriert: Mo 4. Aug 2008, 14:18
Wohnort: NRW


Zurück zu Allgemeine Verständnisfragen zu statischen Aufgaben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron