Schweißnaht L-Profil

Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon jbockhold am Do 7. Nov 2019, 15:01

Guten Tag,

beim Nachweis der Schweißnaht im Programm "Schweißnaht-Plus" werden für ein L-Profil die Flächenträgheitsmomente Iy / Iz ausgegeben.
Anscheinend wird dann mit diesen Werten die Bemessung durchgeführt.

Müssten hier nicht die Spannungsnachweise am gedrehten Hauptachsensystem geführt werden?

Unser Problem ist, dass das L-Profil im Hauptachsensystem gerade so funktioniert, wir aber nicht sicher sind, ob die Schweißnaht auch hält.

Danke und Gruß
Jörg Bockhold
---------------------------------------------------
IBV Bockhold und Vossen PartGmbB
Elbestraße 7, 45768 Marl
www.ibv-ing.de | info@ibv-ing.de
jbockhold
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 18. Feb 2016, 13:54

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Do 7. Nov 2019, 16:02

Guten Tag,

haben Sie Ihr Beispiel einmal mit dem Hauptprogramm "Schweißnaht" gegengerechnet? Dort können Sie ja direkt Ihr L-Profil auswählen. Ansonsten beschreiben Sie bitte noch einmal genau, was Sie meinen, am besten auch anhand Ihrer Eingabedatei.
viele Grüße, Thomas Dobner
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1448
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon jbockhold am Do 7. Nov 2019, 16:09

Hallo Herr Dobner,

ich denke ohne Eingabedatei ist es einfacher:

Werden die Spannungen der Schweißnähte am gedrehten Hauptachsensystem des L-Profils ermittelt oder im orthogonalen y-/z-System?

Freundliche Grüße
Jörg Bockhold
---------------------------------------------------
IBV Bockhold und Vossen PartGmbB
Elbestraße 7, 45768 Marl
www.ibv-ing.de | info@ibv-ing.de
jbockhold
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 18. Feb 2016, 13:54

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Do 7. Nov 2019, 16:15

... ich weiß es leider nicht. Kann ich aber gerne nächste Woche klären.
viele Grüße, Thomas Dobner
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1448
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon Andreas Taglang am Do 7. Nov 2019, 19:45

Hallo Herr Bockhold,
jbockhold hat geschrieben:… ich denke ohne Eingabedatei ist es einfacher ...

mmh … ich meine, wir können, wenn wir Harzianer, softwarespezifische Fragen an das Harzer-Team haben, die netten Leuten doch etwas unterstützen, indem wir, wenn gewünscht, ihnen eine Eingabedatei zukommen lassen und eine Skizze zur Problematik einstellen, da brechen wir uns doch nichts ab, oder was meinen Sie? ;)
Beste Grüße vom Bodensee
Andreas Taglang

IBT
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung
Sicherheits- und Gesundheitsschutz

www.ibt-taglang.com
www.facebook.com/Taglang.Ueberlingen

Fakt ist … nichts hat soviel Bestand, wie die Veränderung!
Benutzeravatar
Andreas Taglang
 
Beiträge: 950
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 15:58
Wohnort: Überlingen/ Bodensee

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon jbockhold am Fr 8. Nov 2019, 08:57

Hallo Herr Taglang,

anbei eine Skizze wie die Frage gemeint ist:

Die Spannungen am L-Profil werden am gedrehten Hauptachsensystem (y/z) berechnet.

Nun stellt sich uns die Frage, in welchem System die Spannungen in den Schweißnähten berechnet werden.

Freundliche Grüße
Jörg Bockhold
Dateianhänge
L-Profil.jpg
---------------------------------------------------
IBV Bockhold und Vossen PartGmbB
Elbestraße 7, 45768 Marl
www.ibv-ing.de | info@ibv-ing.de
jbockhold
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 18. Feb 2016, 13:54

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon Th. Behr am Fr 8. Nov 2019, 12:37

Hallo Herr Bockhold,

ich hatte vor 2-3 Jahren mal ein Excelprogramm geschrieben in dem man für
beliebige Querschnitte das vereinfachte und das richtungsbezogene Verfahren rechnen konnte.
Das war von der Eingabe her natürlich in Excel alles noch bissl müssig.
Auf Anfrage hatte Herr Dobner und Herr Sommer dann mal ein richtiges Programm für sowas gebastelt.

Geometrisch geben Sie die Korrdinaten der Schweißnäht gerade ein, also parrallel zum Y*-z* System.
Auch die einwirkenden Schnittkräfte müssen natürlich bezogen auf dieses System eingegeben werden.

Ich hatte das damals aus einem Stahlbaulehrbuch übernommen. Da findet an keiner Stelle eine Korrdinatentransformation statt.

Es ist vermutlich das was Sie meinen.

Sie müssten tatsächlich die Schnittkräfte umrechnen, wie auch immer.

Ob die Harzerianer da intern was vorgesehen haben weis ich nicht, macht aber eigentlich auch irgendwie keinen Sinn.


Ich hoffe ich habe ihre Frage richtig verstanden.


Viele Grüße - Thomas Behr
Th. Behr
 
Beiträge: 381
Registriert: Do 12. Jan 2017, 12:44
Wohnort: 02699 Königswartha, OT Oppitz, Milkeler Str. 31a

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon jbockhold am Fr 8. Nov 2019, 13:39

Hallo Herr Behr,

beim Programm "Spannungsnachweise Stahl" werden ja auch bei L-Profilen zur Berücksichtigung des Hauptachsensystems die Spannungen um pauschal 30% erhöht, bzw. man kann dort diesen Faktor anpassen.

Ggf. ist das auch im Programm "Schweißnaht" bzw. "Schweißnaht Plus" so berücksichtigt.

Freundliche Grüße
Jörg Bockhold
Dateianhänge
Zwischenablage01.jpg
Zwischenablage01.jpg (42.09 KiB) 288-mal betrachtet
---------------------------------------------------
IBV Bockhold und Vossen PartGmbB
Elbestraße 7, 45768 Marl
www.ibv-ing.de | info@ibv-ing.de
jbockhold
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 18. Feb 2016, 13:54

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon Th. Behr am Fr 8. Nov 2019, 13:58

Stahlbau-Praxis nach EC3
ISBN: 978-3-410-21680-3

Da stehen die Nachweisverfahren ganz klar drin, mit Beispielen.

Ich kann da nirgends erkennen das da ein Korrdinatensystem für die Nachweisführung gedreht werden muss.
Warum auch, das macht es doch blos komplizierter. :-o
Th. Behr
 
Beiträge: 381
Registriert: Do 12. Jan 2017, 12:44
Wohnort: 02699 Königswartha, OT Oppitz, Milkeler Str. 31a

Re: Schweißnaht L-Profil

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Mo 11. Nov 2019, 14:30

Hallo die Herren,

zunächszt einmal vielen lieben Dank an die Herren Taglang und Behr! :-D

Ich habe von meinem leider erkrankten Mitarbeiter gerade eben die Info bekommen. Er schreibt:
"... das Programm Schweißnaht-Plus rechnet mit den Angaben, die der Nutzer vorgibt und immer bezogen auf das angegebene Koordinatensystem y-z. Wenn man einen Winkel mit Bezug auf die Hauptachsen erfassen will, muss man diesen bzw. die Schweißnähte so eingeben, dass die Koordinaten auf das gedrehte Hauptsystem bezogen sind. Das gilt prinzipiell auch für das Programm Schweißnaht bei L-Winkeln und im Programm Schweißnaht-Plus für alle unsymmetrischen Profile."

Wir werden das nun auch als Hinweis im Programm einbauen.
viele Grüße, Thomas Dobner
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1448
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal

Nächste

Zurück zu Stahlbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron