Ergebnisse Stahlträger

Ergebnisse Stahlträger

Ungelesener Beitragvon M. Wellmann am Mi 27. Sep 2017, 09:39

Hallo Herr Sommer,
würden Sie sich bitte mal die angehängte Datei ansehen?
Ich bin ein wenig verwirrt da bei der Grafik Sigma-V ein Wert von 32,78 kN/cm² angezeigt wird, also bei S235.
Sigma aus My ist auch ein wenig hoch.
My/Mpl passt, ich komme auch auf etwa 93%.
Habe ich evtl. etwas nicht bedacht oder falsch eingegeben?

5-Siloabfangung.c02
(2 KiB) 62-mal heruntergeladen



Beste Grüße aus OWL
M. Wellmann
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 10:22
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Ergebnisse Stahlträger

Ungelesener Beitragvon U. Sommer am Mi 27. Sep 2017, 11:15

Hallo Herr Wellmann,

was genau ist aus Ihrer Sicht hier das Problem? Ich habe die Datei einmal eingelesen und mir angesehen und konnte dort jetzt so keinen Fehler feststellen.
An der Stelle, wo die Biegespannung und Vergleichsspannung am größten sind, hat es ein Biegemoment von 229,54 kNm und eine Querkraft von 266,0 kN.
Der HEB240 hat ein Wy = 938,27 cm³ und eine Querkraftfläche A-Vz = 20,60 cm². Damit ergibt sich eine Biegespannung von Sigma = 229,54*100/938,27 = 24,46 kN/cm²
und eine Schubspannung Tau = 266 / 20,60 = 12,91 kN/cm². Das wird vom Programm auch so angegeben.
Mit freundlichen Grüßen,
Ulrich Sommer, Entwicklung und Support bei der Harzer-Statik-Software
Benutzeravatar
U. Sommer
 
Beiträge: 966
Registriert: Do 18. Feb 2016, 15:25

Re: Ergebnisse Stahlträger

Ungelesener Beitragvon M. Wellmann am Mi 27. Sep 2017, 13:25

Hallo Herr Sommer,
das Moment und die Querkraft hatte ich auch mal kurz überschlagen, das kommt ja, wie immer, hin.
Ich hatte mich an den Zahlenwerten, also den Beschriftungen an den Grafiken, gestoßen.
Ich dachte ich habe eine falsche Einstellung gewählt, da Sigma-v mit 32,78 kN/cm² angegeben wird.
Muss das nicht 23,5 einhalten? Wo ist da mein Gedankenfehler?
Irgendwie steh ich da auf dem Schlauch...
Gibt es evtl. in der Norm eine Interaktionsbeziehung die höhere Werte als 23,5 zulässt?


Sie haben wieder mal prompt reagiert. Vielen Dank schon mal dafür!!
M. Wellmann
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 10:22
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Ergebnisse Stahlträger

Ungelesener Beitragvon U. Sommer am Mi 27. Sep 2017, 13:40

Hallo Herr Wellmann,

ja - Sie müssten die Streckgrenze fyd = 23,5 kN/cm² einhalten und die Ausnutzung wäre dann auch bei 32,78/23,5 = 1,39 > 1,00, aber nur, wenn Sie elastisch-elastisch (e-e) rechnen. Sie haben aber in der Eingabedatei den Nachweis elastisch-plastisch (e-p) ausgewählt. Der Nachweis e-p ist dabei wesentlich günstiger und die Ausnutzung liegt bei knapp unter 1,00
Mit freundlichen Grüßen,
Ulrich Sommer, Entwicklung und Support bei der Harzer-Statik-Software
Benutzeravatar
U. Sommer
 
Beiträge: 966
Registriert: Do 18. Feb 2016, 15:25

Re: Ergebnisse Stahlträger

Ungelesener Beitragvon M. Wellmann am Mi 27. Sep 2017, 14:16

Ich hatte es geahnt.
Bei My wird in der Grafik ja auch der elastische Ergebniswert angegeben, da ist es natürlich
nur logisch, dass das bei Sigma-v auch so ist.
Hätte ich selbst drauf kommen müssen. Schäm dich Wellmann.

Danke Herr Sommer.


Beste Grüße aus OWL
M. Wellmann
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 10:22
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Ergebnisse Stahlträger

Ungelesener Beitragvon U. Sommer am Mi 27. Sep 2017, 14:32

Hallo Herr Wellmann,

kein Problem - es ist heutzutage leider nicht immer alles so übersichtlich wie noch zu alten DIN - Zeiten. Im Holzbau mit kmod ist das Ganze noch eine Nummer schlimmer... :(
Mit freundlichen Grüßen,
Ulrich Sommer, Entwicklung und Support bei der Harzer-Statik-Software
Benutzeravatar
U. Sommer
 
Beiträge: 966
Registriert: Do 18. Feb 2016, 15:25

Ergebnisse Stahlträger V.18.02

Ungelesener Beitragvon Scheidler am So 11. Feb 2018, 12:35

Hallo Herr Sommer,

ich habe eine Frage zum Programm Stahlträger und Stahlträger-plus:

Bei der Änderung der Stahlgüte von S235 auf S355 steigt die Spannung aus My im Ergebnisfenster auf das doppelte an, wie kann das sein?
Anschließend (weil damit zusammenhängend) natürlich auch Sigma_V und Eta.
Z.B.:
Einfeldträger, Stahlwinkel L150*15, Gleichstreckenlast.... und dann Ausnutzung Eta = 1,25 bei S235 gegenüber Eta = 1,67 bei S355.
S355 kann doch nicht beim komplett gleichen System höher ausgelastet sein als S235 ?
Wo liegt hier der Fehler?

siehe z.B. angehängte Datei

Herzliche Grüße
D.Scheidler
Dateianhänge
9a-L150 anstatt L200.c02
(1.81 KiB) 18-mal heruntergeladen
Scheidler
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 21:40

Re: Ergebnisse Stahlträger

Ungelesener Beitragvon StefanSt am So 11. Feb 2018, 13:38

das liegt an der Querschnittsklasse 4
StefanSt
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 13:08
Wohnort: Monaco di Baviera

Ergebnisse Stahlträger

Ungelesener Beitragvon Scheidler am So 11. Feb 2018, 16:18

Hallo Stefan,
ja, Danke für den Hinweis, habe den Unterschied jetzt nachvollzogen:
aufgrund S355 ändert sich Epsilon und damit springt der Winkel von QK.3 in QK.4 ---
und weil in der Eingabemaske Wy_eff bei QK.4 standardmäßig auf 50% beschränkt wird, verdoppeln sich natürlich dadurch die Spannungen, Bingo !
Also Wy_eff beachten...
Aber der Nachweis für Winkel ist hier ohnehin nicht ganz richtig, weil aufgrund von Torsion auch Mz entstehen und sowieso alles auf die Hauptachsen umgerechnet werden muss. Die Spannungsabminderung um 30% bei Winkeln soll dem pauschal Rechnung tragen... Befriedigt mich nicht ganz, aber für eine Vergleichsrechnung solls reichen.
Vielen Dank nochmal für den Hinweis,
Problem erkannt!
Gruß
ds
Scheidler
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 21:40


Zurück zu Stahlbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste